Urban Sketching


Urban Sketchers (USk) sind eine weltweite Gemeinschaft von Künstlern, die vor Ort die Städte, Orte und Dörfer zeichnen, in denen sie leben oder zu denen sie reisen. Ihre Zeichnungen stellen eine Art visuellen Journalismus dar, der das Leben so zeigt, wie die Künstler es vor ihren Augen geschehen sehen. Das USk-Motto ist „We show the world, one drawing at a time!“ („Wir zeigen die Welt, Zeichnung für Zeichnung!“). Diese einfache zentrale Idee treibt das Urban-Sketchers-Projekt an, die Welt zu zeichnen und die in diesem Kontext entstandenen Arbeiten sowie die damit verbundenen Aktivitäten via Blogs und soziale Netzwerke zu teilen. Die Bewegung ist integrativ, ob professioneller Künstler oder begeisterter Amateur, unabhängig vom Können sind alle willkommen.

Wikipedia, 19.08.2017

 

Nach einem Workshop bei dem Künstler Gris aus Berlin im sog. Urban Sketching, habe ich mein neuerworbenes Wissen im Rahmen einer Reise in die Türkei in der Praxis erprobt.  Mit Skizzenbuch, Bleistift, wasserfesten Fineliner sowie einem kleinen Aquarellkasten und einem Wasserpinsel bewaffnet lief ich durch die Stadt (Izmir und Kusadasi) und habe gezeichnet und gemalt, was mir vor das Skizzenbuch kam...